Das Österreichische Institut für ungarische Studien und das Institut für Ungarische Geschichtsforschung in Wien lädt alle herzlich zur Buchpräsentation von 

Dr. Kálmán Kovács (Universität Debrecen):
Die Wiedergeburt des Nikolaus Zrínyi von Szigetvár in der deutschsprachigen Literatur um 1800

ein. 



Termin: Dienstag, der 24. April 2018, 18.30 Uhr 
Ort: Zentralverband Ungarischer Vereine und Organisationen in Österreich (1010 Wien, Schwedenplatz 2, Eingang Laurenzerberg 5 / 1.Stock, 8-9 Tür) 
-------------------------------------------------------
Nach der langen Zeit des Vergessens wurde das Andenken an die Familie Zrínyi im letzten Drittel des 18.
Jahrhunderts sowohl in der ungarischen als auch in der deutschsprachigen Literatur wiederbelebt.

Während der ungarische Diskurs sich auf Zrínyi als Dichter fokussiert hat, hat ihn die deutschsprachige literarische Erinnerung als der Held von Szigetvár in den Vordergrund gestellt. In welchem Sinn? Als ungarischer, kroatischer oder österreichischer Held? Wofür hat er sein Leben geopfert? Für den Kaiser? Für den König? Für die Habsburgermonarchie oder für die ungarische Heimat? Die Antworten auf diese Fragen werden im Vortrag und in der kritischen Ausgabe der deutschen und ungarischen Texte gesucht. Außerdem wird gezeigt, dass die deutschsprachige Neugeburt von den Zrínyi-Werken ihren Anfang grundsätzlich in patriotischer Gesinnung des Imperialismus genommen hatte - und durch mehrere Diskurse - vom multinationalen Kontext in die nationalen Diskurse gelangt war.

Im Anschluss an die Veranstaltung laden wir Sie zu einem Glas Wein ein.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Facebook: https://www.facebook.com/events/1444861515619044/?active_tab=about