Im Rahmen unseres nunmehr traditionellen zeitgenössischen Musikfestivals INTONATION können wir heuer ein aus begabten und jungen MusikerInnen bestehendes Streichquartett auf der Bühne unseres Instituts willkommen heißen.

Kruppa vonsngyes-32 

6. November 2019 | 19:00 

Collegium Hungaricum Wien (1020 Wien, Hollandstraße 4)

Das Kruppa Streichquartett (Kruppa Quartet) wurde 2012 auf András Kellers Anregung aus Studierenden der Musikakademie in Budapest gegründet. Neben András Keller wurden die Mitglieder des Quartetts von János Devich, Barnabás Kelemen und Rita Wagner betreut, und sie nahmen am Bartók-Meisterkurs von Sándor Devich und Gábor Takács-Nagy in Genf sowie am Meisterkurs des Emerson Quartets teil. 2016 traten sie auf dem Auer Festival auf, nachdem sie den 2. Preis beim Leó Weiner Kammermusikwettbewerb erhielten. Sie wurden zu Festivals wie das Streichquartett Festival Quartettissimo in Fehérvárcsurgó, das zeitgenössische Musikfestival CAFé Budapest, das Arcus Temporum in Pannonhalma, das Művészetek Völgye/Tal der Künste und das Gesamtkunstfestival Ördögkatlan/“Teufelkessel“ eingeladen. Das Repertoire des Ensembles ist breit gefächert: Es bringt regelmäßig zeitgenössische, darunter auch dem Ensemble gewidmete Stücke zur Aufführung. Überdies setzt es auch Arrangements von Werken diverser Barockkomponisten mit Vorliebe auf das Programm. Das Ensemble ist seit 2018 Teilnehmer des Programms European Chamber Music Academy (ECMA), in dessen Rahmen es bereits in zahlreichen europäischen Städten Konzerte gab.

Mitglieder: 

Bálint Kruppa | Violine

Éva Osztrosits | Violine

András Kurgyis | Viola

Barnabás Baranyai | Violoncello 

Der Eintritt zum Konzert ist frei!

Facebook: https://www.facebook.com/events/974545932878932/